Haben Sie schon einmal einen aktiven Vulkan besucht? Gesehen, wie rotes Lava-Gestein langsam den Berg hinab rollt? In Kalabrien kann man dieses Spektakel regelmäßig erleben!

Vulkaninsel Stromboli – der aktivste Vulkan Europas

Der Stromboli ist der einzige, regelmäßig aktive Vulkan Europas und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Er gehört zur Gruppe der Liparischen (auch Äolischen genannten) Inseln und befindet sich im tyrrhenischen Meer oberhalb von Sizilien ungefähr auf der Höhe von Tropea. Die Vulkaninsel ist nur ca. 12 km² groß und der Vulkankegel ragt 924 m aus dem Meer. Obwohl der Stromboli regelmäßig aktiv ist, ist die Insel besiedelt und beherbergt ca. 570 Bewohner. Die Menschen leben hier in den zwei Ortschaften Stromboli und Ginostra, die allerdings auf dem Landweg nicht miteinander verbunden sind. Jederzeit kann es zu kleineren oder größeren Eruptionen kommen, die Lava rollt dann direkt ins Meer oder fällt in den Krater zurück. Auch vom Festland aus kann man die Aktivität des Vulkans beobachten – bei guter Sicht sieht man stets eine Rauchwolke über der Insel.

Ausflüge zum Stromboli

Der Stromboli ist eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit und aufgrund der relativ kurzen Distanz zum Festland ist es ein beliebtes Ausflugsziel für Kalabrien-Urlauber. Regelmäßig fahren Boote und Fähren von Sizilien und Tropea zu den Liparischen Inseln, welche je nach Wetterlage in 1,5-2 Stunden zu erreichen sind. Hier kann man den Vulkan entweder vom Boot aus bestaunen oder auch an Land gehen. Oft werden Tagestouren in Kombination mit den anderen Liparischen Inseln angeboten. Wer noch nicht genug hat und abenteuerlich genug ist, kann den Vulkan auch besteigen. Allerdings ist dies nur in Gruppen mit einem offiziellen Guide erlaubt und nicht ganz ungefährlich. Wanderschuhe, Wanderausrüstung und eine gute Kondition sind die Grundvoraussetzungen für den ca. 3-stündigen Aufstieg. Besonders nachts, wenn es dunkel ist und die Lava den Berg hinabrollt, lässt sich das atemberaubende Naturschauspiel gut beobachten!

Die Liparischen Inseln entdecken

Neben Stromboli gehören vier weitere Inseln zu der Liparischen Inselgruppe, nämlich Lipari, Vulcano, Salina und Panarea. Die größte Insel ist Lipari, auf ihr leben ganzjährig ca. 9.500 Menschen und sie ist touristisch gut erschlossen. Für Besucher ist vor allem die quirlige Altstadt von Lipari mit den vielen kleinen Gassen und tollen Restaurants interessant. Auch kulturell und geschichtlich gibt es auf Lipari einiges zu entdecken – besonders das Archäologische Museum mit Exponaten von lokalen Ausgrabungen ist weithin bekannt und sehr empfehlenswert.

Die Insel Vulcano ist die drittgrößte Insel und aufgrund eines besonderen Merkmals nicht mit einer anderen Insel zu verwechseln. Schon wenn man sich der Insel nähert, bemerkt man, dass ein gewisser Schwefelgeruch in der Luft liegt, denn überall auf der Insel treten schwefelhaltige Wolken aus. Dies ist auf den vulkanischen Ursprung zurück zu führen. Nichtsdestotrotz ist die Insel unbedingt einen Ausflug wert. Eine Therme mit schwefelhaltigem Wasser lädt zu einem Gesundheitsbad ein und wer aktiv sein möchte, kann zum Gran Cratere, dem Hauptkrater der Insel wandern.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here