Kalabrien erwartet die Besucher mit zahlreichen besonderen Spezialitäten, die aus Produkten aus der eigenen Landwirtschaft zubereitet werden. Von süß bis würzig ist alles vertreten – lassen Sie sich von der Vielfalt der kalabrischen Küche überraschen!

Antipastiteller mit Gemüse, Wurst & Käse

Bei einem Antipasti (Vorspeisenteller) können Sie einige dieser lokalen Spezialitäten probieren, hier bekommt man meist ganz typisch verschiedenes eingelegtes Gemüse sowie mehrere Wurst- und Käsesorten, die im Ort oder in der Umgebung produziert werden. Die bekanntesten Käsesorten sind Ricotta, Provolone, Mozzarella und Pecorino. Letzterer wird aus Schafmilch erzeugt und ist vor allem im Gebiet von Aspromonte verbreitet. Der Pecorino ist mit dem Parmesan vergleichbar und wird ähnlich verwendet, weshalb er ebenfalls sehr bekannt ist und auch bei uns teilweise in den Lebensmittelgeschäften zu finden ist.

Nduja, eine leuchtend rote Wurst

Besonders berühmt ist auch die Nduja, eine sehr scharfe Mett-Wurst, die in Pasta-Saucen oder als Brotaufstrich verwendet wird. Sie besteht zu einem großen Teil aus Chili, weshalb die Wurst auch leuchtend rot ist. Aufgrund des intensiven Geschmacks und der Schärfe wird die Nduja oft als Würzzutat in allen möglichen Gerichten verwendet. Ursprünglich stammt diese Spezialität aus Spilinga, in der Nähe des bekannten Capo Vaticano.

Die Cipolla Rossa aus Kalabrien

Die rote Zwiebel, bekannt als Cipolla Rossa, ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil der kalabrischen Küche und in fast jedem Gericht zu finden. Vor ca. 2000 Jahren soll diese besondere Zwiebel nach Kalabrien eingeführt worden sein. Anders als man vermuten würde, hat die Zwiebel einen eher süßlichen Geschmack und ist sehr gesund und leicht verdaulich. Diese Eigenschaften lassen sich wahrscheinlich auf das mediterrane Mikroklima und die salzige Meerluft zurückführen. Aus der Cipolla Rossa wird die berühmte Zwiebel-Marmelade hergestellt, die hervorragend als Sauce zu verschiedenem Käse passt!

Die Kalabresen mögen’s scharf – der Peperoncino

Der Peperoncino ist eine sehr scharfe Chilisorte und in Kalabrien nicht wegzudenken. Man findet ihn in allen Varianten, ob frisch, getrocknet oder im Olivenöl. In der scharfen Küche Kalabriens ist der Peperoncino eine essentielle Zutat und wird zum Würzen und zum Verfeinern von Gerichten verwendet. Die frischen Schoten werden an einem Strang aufhängt und an der frischen Luft getrocknet. Kalabrien-Urlauber werden feststellen, dass diese aufgehängten Chilis das Stadt- und Ortsbild prägen und überall allgegenwärtig sind, egal ob vor den Häusern, auf dem Balkon, an kleinen Marktständen oder in den Restaurants!

Schwertfisch & Co – fangfrisch aus dem Meer

In Kalabriens Küstenstädtchen sollten Sie unbedingt einen Schwertfisch probieren. Der Thun- und Schwertfischfang hat in Kalabrien eine besonders lange Tradition und ist von großer Bedeutung. Ein Schwertfisch kann bis zu 600 kg schwer werden und wird von den Fischern selbst heute noch mühsam mit der Harpune gefischt. Das kleine Städtchen Scilla an der Meerenge von Messina ist für die leckeren Schwertfisch-Variationen besonders bekannt. Auch sonst werden in der kalabrischen Küche viel Meeresfrüchte und fangfrischer Fisch serviert.

Guter Wein aus der Region

Zu einer köstlichen Mahlzeit gehört für die Kalabresen auch ein guter Wein! In den Restaurants ist es üblich einen vino sfuso zu bestellen, einen offenen Wein, der von lokalen Weinbauern produziert wird. Besonders gerne wird zum Essen der bekannte kalabrische Wein „Cirò“ getrunken. Der Cirò ist eine Bezeichnung für Weiß-, Rosé- und Rotweine aus der Region und ist an der kontrollierten Herkunftsbezeichnung „DOC“ (Denominazione di origine controllata) zu erkennen.

Das Tartufo-Eis, eine besondere Eisspezialität

Das Tartufo-Eis gehört zu den bekanntesten Spezialitäten aus Kalabrien und ist für Eis-Liebhaber unwiderstehlich. Seinen Ursprung findet das spezielle Eis in Pizzo, einem kleinen Städtchen an der Westküste. Anders als der Name Tartufo (italienisch für Trüffel) vermuten lässt, besteht es aus Nuss- und Schokoladeneis und ist mit einem Kern aus Schokoladensauce gefüllt. Die nicht ganz runde Kugel wird tiefgefroren und vor dem Servieren in einem Kakao-Bad gewendet. Mittlerweile wird das Tartufo-Eis von den zahlreichen Gelaterias in allen möglichen Varianten und verschiedenen Füllungen angeboten – ein wahrer Genuss!

Probieren Sie sich durch die Köstlichkeiten Kalabriens und lassen Sie sich begeistern. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Zwiebelmarmelade oder eine Peperoncino-Kette eignet sich übrigens hervorragend als Mitbringsel oder als Urlaubserinnerung für die eigene Küche!

 

Weitere Köstlichkeiten und Spezialitäten aus Kalabrien:

  • Fileja: langgezogene Pastasorte
  • Cipollata: Pastasauce aus der Cipolla Rossa
  • Pesce spada: Schwertfisch
  • Vecchio Amaro del Capo: Kräuterlikör

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here